Laden...

Finale im Nürnberger Burg-Pokal der Dressurjunioren in Mecklenburg-Vorpommern bei der Dressurchance anlässlich der Gestütparade in Redefin

Titelgewinn für Stella Baranowski

Über zwei Prüfungen wurde das Finale des NÜRNBERGER BURGPOKAL der Junioren in Mecklenburg-Vorpommern zu einem spannenden Wettkampf. Durch ihren Sieg in der 1. Wertungsprüfung mit 8,0 konnten das erst 5-jährige Pony Goldkind mit seiner Reiterin Stella Baranowski ein gutes Punktekonto anlegen. Zusammen mit dem 3. Platz in der 2. Wertungsprüfung reichte es am Ende zum Seriengewinn (Bild 1). Auf Platz 2 folgte Alexandra Matthes auf Shadowfax. Drittplatziert wurde Antonia Hammermayer mit ihrer Sportpartnerin Fleure d’Amour.

Manja Höhne und Norman Femfert, Partneragentur der NÜRNBERGER Versicherung gratulierten der Siegerin Stella Baranowski und den Platzierten. Auch der Pferdesportspezialist der NÜRNBERGER Versicherung, Carsten Röhnert, war eigens zum Finale aus Nürnberg angereist. Besonders beeindruckt hat der tolle Rahmen der Siegerehrung: Am Sonntag durfte die Top-3 im großen Stadion im Rahmen der Hengstparaden ihre Ehrenrunde reiten (Bild2).

Träger der Serie sind der Landesverband für Pferdesport in Mecklenburg-Vorpommern und die NÜRNBERGER Versicherung, die den Wettbewerb im Rahmen einer Kooperation ausrichten. Bundesweit gibt es mit diesem Modell insgesamt elf Serien. Basis des Konzeptes ist, den reiterlichen Nachwuchs bedarfsgerecht zu fordern und zu fördern. Markus Schröder von der NÜRNBERGER

NÜRNBERGER BURG-POKAL der Junioren in Mecklenburg-Vorpommern 2018

Finalergebnisse
1. Platz/ Finalsiegerin Stella Baranowski mit Goldkind 8,0+7,7=15,7
2. Platz Alexandra Matthes mit Shadowfax 7,5+7,9=15,4
3. Platz Antonia Hammermayer mit Fleure d‘Amoure 7,7+7,4=15,1
4. Platz Antonia Elisa Kurp mit San Souci 7,8+7,2=15,0
5. Platz/Stilpreisgewinnerin Henriette Klara Graf mit Fürst Frederik 7,0+7,8=14,8
6. Platz Caroline Romanowski mit Caro‘s Ass 7,6+7,0=14,6
7. Platz Shary Kiana Brühner mit Fürup‘s Lady 7,2+7,2=14,4
8. Platz Lilly Marie Schult mit Wesley 7,0+7,1=14,1
9. Platz Annabell Zimmermann mit Felix 6,7+7,3=14,0
10. Platz Betty Bünning mit Hilkens Scarlet Delight WE 6,8+7,0=13,8
11. Platz Nele Richter mit Darling 6,5+6,6=13,1
12. Platz Eileen Düring mit Concetta R 6,0+6,2=12,2
13. Platz Mira Leinert mit Cilenos L 5,8+6,2=12,0

Auszeichnung für Sitz und Einwirkung

Wie beim ,,großen Bruder“, dem NÜRNBERGER BURG-POKAL der Dressurreiter wird seit diesem Jahr auch bei den Junioren in Mecklenburg-Vorpommern ein Stilpreis für gefühlvolles, harmonisches, Pferde-freundliches-Reiten vergeben. In Kooperation mit CEECOACH, wird der Sieger mit einem Bluetooth-Kommunikationssystem ausgezeichnet (Bild 3).

Hier überzeugte in den Finalprüfungen Henriette Klara Graf auf Fürst Frederik. Die Schülerin überzeugt mit Einfühlungsvermögen, einem korrekten Sitz und harmonischem Einwirken.

Gründer der Serie ist Hans-Peter Schmidt, Ehrenvorsitzender der Aufsichtsräte der NÜRNBERGER Versicherung: „Mittelpunkt unserer Absicht ist die umfassende Ausbildung der jungen Reiterinnen und Reiter. Wir wollen Verständnis vermitteln, dass Erfolg nur im harmonischen Miteinander von Pferd und Reiter gedeihen kann“, so der Pferdemann, der auch Ehrenmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und Ehrenpräsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands e.V. ist.

Weitere Informationen unter www.nuernberger.de/pferdesport

Fotos: Annett Strohbehn

2018-10-05T08:36:58+00:00