Laden...

Eine erfolgreiche Ära im Bayerischen Pferdesport endet: Hans-Peter Schmidt übergibt Präsidentenamt an Jacqueline Schmieder

München / Nürnberg. Sechzehn Jahre lang prägte Hans-Peter Schmidt den Pferdesport im Freistaat. Als Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands lenkte der Pferdemann die Geschicke und hinterlässt am Ende seiner Amtszeit ein bestens bestelltes Feld.

Im bundesweiten Vergleich ist Bayern der erfolgreichste Verband in der Dressur und steht an zweiter Stelle bei den Springreitern. Das Pferdeland Bayern glänzt zudem mit der Qualität seiner Leuchtturmveranstaltungen. Die am Sonntag zu Ende gegangene Pferd International ist das größte und meistfrequentierte Freilandturnier Süddeutschlands und lockt regelmäßig rund 70.000 Zuschauer auf die Olympia-Reitanlage in München-Riem. Das Turnier ist zudem das einzige in Deutschland, das neben dem CHIO in Aachen eine 5-Sterne-Dressur ausschreibt.

In der Hallensaison wartet der bayerische Turnierkalender ebenfalls mit Munich Indoors und Faszination Pferd Glanzlichtern der Spitzenklasse im Springen und der Dressur auf. Die Faszination Pferd Nürnberg ist mit 160.000 Besuchern die zuschauerstärkste Veranstaltung überhaupt.

Der Einsatz von Hans-Peter Schmidt für den Pferdesport ging stets auch über den eigenen Verband hinaus. So war er 12 Jahre Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und ist seit 2017 Ehrenmitglied der Institution. Der Ehrenaufsichtsratsvorsitzende der NÜRNBERGER Versicherung gilt zudem als Erfinder des NÜRNBERGER BURG-POKALs, einer Turnierreihe, die seit 1992 existiert und weltweit beachtet wird. Gefördert werden hier junge Dressurpferde auf dem Weg in den großen Sport. Mit 135 Medaillen, die hierüber geförderte Pferde bei Olympischen Spielen, Welt-, Europa-, und Deutschen Meisterschaften gewonnen haben, gilt der Wettbewerb als weltweit bedeutendste Serie zur Nachwuchsförderung.

In Anerkennung seines Engagements erhielt der gebürtige Königsberger 2016 das Deutsche Reiterkreuz in Gold.

Auch über den Pferdesport hinaus hat sich Hans-Peter Schmidt bleibende Verdienste erworben. Die Stiftung der NÜRNBERGER Versicherung, deren Ratsvorsitzender er ist, fördert auf vielfältige Weise kulturelle Projekte. Als Honorarkonsul der Tschechischen Republik setzt er sich für Völkerverständigung und kulturellen Austausch ein.

2018-05-16T09:47:39+00:00