5 Tage Dressur und der NÜRNBERGER BURG-POKAL mittendrin beim Dressurfestival auf der Wintermühle

Nürnberg / Neu-Anspach. Nur wenige Tage nach Abschluss des CHIO in Aachen kommen die Freunde des Dressursports im hessischen Neu-Anspach erneut auf ihre Kosten. Ab Mittwoch laufen die Prüfungen beim Dressurfestival auf der Wintermühle und bis Sonntag wird die gesamte Bandbreite der Disziplin gezeigt. Begonnen bei den Kindern im Führzügelwettbewerb bis hin zur schweren Klasse auf Grand Prix-Niveau ist alles dabei. Besonderer Höhepunkt der Turniertage sind die beiden Teile des NÜRNBERGER BURG-POKALs.

Am Freitag steht die Einlaufprüfung auf dem Programm, aus der die 12 besten Paare sich am Samstag in der eigentlichen Qualifikation messen. Und daraus ist dann der Sieger im Finale kurz vor Weihnachten in der Frankfurter Festhalle startberechtigt. Für den NÜRNBERGER BURG-POKAL haben zahlreiche erstklassige Ausbilder genannt, mit Brigitte Wittig und Matthias Alexander Rath sind zudem zwei Finalsieger auf der Wintermühle dabei. Neben Holga Finken, der bereits achtmal im Finale stand, dürfen sich zudem Uta Gräf und Thomas Wagner Hoffnungen machen, das begehrte Ticket zu lösen.

Im laufenden Jahr stehen nach Neu-Anspach noch drei weitere Qualifikationen an, Mitte August im norddeutschen Schenefeld, Mitte September in Donaueschingen und Anfang November bei der Faszination Pferd in Nürnberg. Dies ist die einzige Möglichkeit, sich bei einem Hallenturnier für das NÜRNBERGER BURG-POKAL-Finale zu qualifizieren und als Generalprobe hat sich dieser Standort bewährt.

Der NÜRNBERGER BURG-POKAL gilt als bedeutendste Turnierserie zur Förderung junger Dressurpferde und als Kaderschmiede der deutschen Dressur. Pferde, die aus diesem von Hans-Peter Schmidt, Ehrenaufsichtsratsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherung, initiierten Wettbewerb hervorgingen, gewannen bei nationalen und internationalen Championaten 129 Medaillen.

Beim CHIO Aachen überstrahlte Isabell Werth mit ihrer Stute Weihegold die Dressur. Isabell Werth selbst, ist mit drei Finalsiegen erfolgreichste Teilnehmerin der Reihe, Weihegold gewann 2013 mit Beatrice Buchwald im Sattel das Finale.

Für den Pferdemann Hans-Peter Schmidt, Präsident des Bayerischen- Reit- und Fahrverbands und Ehrenmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN hat der Wettbewerb auf der Grundlage des partnerschaftlichen Miteinanders den Sport positiv verändert.

Siegerinterviews und aktuelle Informationen gibt es unter YOUTUBE
NÜRNBERGER BURG-POKAL 2017
Standorte und Termine

Malin Nilsson Foreign Affair 74,976%
Matthias Alexander Rath Foundation 77,366%
Isabel Freese Fürst Levantino 77,098%
Marcus Hermes Abegglen FH 75,976%
Aikje Fehl Chilly Jam 75,610%
Helen Langehanenberg Brisbane FE 74,293%
Kira Wulferding Soiree d’Amour OLD 76,610%
Hubertus Schmidt Escolar 80,415%
Neu-Anspach / Dressurfestival Wintermühle 27.07. – 30.07.
Schenefeld 25.08. – 28.08.
Donaueschingen / CHI Donaueschingen 14.09. – 17.09.
Nürnberg / Faszination Pferd 31.10. – 05.11.
Finale Frankfurt 14.12. – 17.12.