Helen Langehanenberg und Brisbane gewinnen die Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL in Balve

Balve. Mit 74,293 Prozent war Helen Langehanenbergh und Brisbane der Sieg in der Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL sicher. Die 8jährige über Belissimo M x Fürst Heinrich gezogene  Hannoveraner  Stute zeigte sich in prächtiger Verfassung. Ihre Reiterin stand uns in einem Gespräch Rede und Antwort.

_MSU0322
Frage: Wie sah der bisherige sportliche werdegang der Stute aus?

Helen Langehanenberg:  Sie ist seit knapp einem Jahr bei uns im Stall. Zuvor war sie bereits hocherfolgreich in Jungpferdeprüfungen unterwegs. Nachdem wir im vergangenen Jahr erste  erfolgreiche Starts in  der Klasse M absolviert hatten, folgte in diesem Jahr der Sprung in die schwere Klasse. Balve war unser zweiter Sieg in Wettbewerben der Klasse 16S.

Frage: Was zeichnet das Pferd aus?

Helen Langehanenberg: Brisbane hat einfach keine Schwächen.  Sie hat in allen drei Grundgangarten Klasse. Darüber hinaus ist sie nervenstark und sehr aufmerksam. Mittlerweile sitzen die Lektionen und dieses Pferd hat in meinen Augen richtig großes Potential für eine spätere Karriere im großen Dressursport.

Frage: Mit der Qualifikation für Frankfurt haben sie das Saisonziel erreicht. Wie sehen die weiteren Planungen aus?

Helen Langehanenberg: Wir dürfen als nächstes in Aachen starten. Darüber freue ich mich riesig. Anschließend werden wir uns auf Frankfurt vorbereiten. Immerhin ist der NÜRNBERGER BURG-POKAL die bekannteste Serie für junge Dressurpferde. Die Festhalle gehört bereits seit Jahren zu meinen Lieblingsturnieren.