Reiterkreuz in Gold für Hans-Peter Schmidt

Nürnberg / Frankfurt. Stimmungsvoller hätte die Kulisse nicht sein können: 25 Jahre NÜRNBERGER BURG-POKAL und eine fast bis auf den letzten Platz besetzte Frankfurter Festhalle sorgten für den passenden Rahmen. Für seine Verdienste um den Pferdesport bekam Hans-Peter Schmidt im Dezember das Reiterkreuz in Gold vom Präsidenten der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, Breido Graf zu Rantzau, verliehen. Weiterlesen

Isabell Freese und Vitalis gewinnen das Jubiläumsfinale des NÜRNBERGER BURG-POKAL mit 79,220 Prozent

Ingrid Klimke belegte mit ihren Pferden Franziskus und Geraldine die Ränge zwei und drei / Toller Sport im Zeichen der Burg

Frankfurt. An diesem Paar ging im 25. Jubiläum des NÜRNBERGER BURG-POKAL kein Weg vorbei. Isabell Freese und ihr 9jähriger KWPN-Hengst Vitalis gewannen den Wettbewerb mit einem Traumergebnis von 79,220 Prozent. Bereits die Einlaufprüfung hatte das Duo gewonnen, aber im Finale wurde noch eine Schippe draufgelegt. „Für mich ist einfach ein Traum in Erfüllung gegangen. Ich hatte in meinem Leben noch nie so ein Pferd. Er kommt rein in die Halle und kämpft “, sagte die sympathische Reiterin. Der über Vivaldi x D-Day gezogene Hengst verstand es, sich in Szene zu setzen. Lektion für Lektion wurde mit Höchstnoten absolviert. Das Publikum feierte das strahlende Siegerpaar. Weiterlesen

Isabell Freese und Vitalis gewinnen die Einlaufprüfung des NÜRNBERGER BURG-POKAL

Nürnberg. Das 25. Finale des NÜRNBERGER BURG-POKAL verspricht Spannung pur. In der Einlaufprüfung am heutigen Donnerstag erzielten gleich neun Teilnehmer ein Ergebnis von mehr als 70 Prozent. Beste Reiterin war Isabell Freese mit ihrem 9jährigen KWPN Hengst Vitalis. Das Paar setzte sich mit 76,366 Prozent durch. Bereits in der Qualifikation hatte das Duo mit dem Traumergebnis von 78,659 Prozent gewonnen.

Dicht dahinter folgte Youngster Jill-Marielle Becks mit Ihrem Wallach Damon’s Satelite. Die junge Reiterin war erst bei der Qualifikation im Rahmen der Faszination Pferd in Nürnbeberg ins Finale nachgerückt. Das Paar erhielt von den Richtern 75,049 Prozent. Auf den Rängen drei und vier folgte Ingrid Klimke mit ihren Nachwuchshoffnungen Franziskus (74,976) und Geraldine (74,561). Fünfte wurde Helen Langehanenberg mit ihrem Pferd Suppenkasper (74,537). Weiterlesen

Zum 25. Finale ist der NÜRNBERGER BURG-POKAL das Glanzlicht des Frankfurter Festhallen-Reitturniers

Nürnberg. Vorfreude und Spannung wachsen gleichermaßen vor dem Frankfurter Festhallen-Reitturnier, dem traditionsreichen Jahresabschluss im deutschen Pferdesport. Kurz vor Weihnachten, bevor sich der Dezember verabschiedet und ein neues Jahr beginnt, richten sich die Blicke nach Frankfurt.

Die mehr als 100 Jahre alte Festhalle beeindruckt während der Veranstaltungstage nicht nur mit ihrer imposanten Architektur, sondern auch mit der unverwechselbaren Atmosphäre. Festlich gerichtete Tannenbäume und weihnachtlicher Schmuck soweit das Auge reicht, dies macht das besondere Ambiente dieses Turniers aus. Weiterlesen